Farbeleganz

Ein Vogel fliegt durch die Abstraktionen. Viktoria Reich stellt in Reichgallery in der Jüdenstraße 33 in Göttingen ihre Malerei aus.Die Künstlerin ViaRei  in ihr neues Atelier und Gallery eingezogen. Sie ist dabei in guter Gesellschaft. Gegenüber die Jacobikirche, um die Ecke im Ritterplan das Stadtmuseum.In diesem Jahr ist das schon die zweite Ausstellung, die sie in Göttingen vorgestellt hat. 
Die Ausstellung von viaRei jetzt in der Jüdenstraße 33  Göttingen zeigt einen anderen Malstil. Im Vergleich zu früheren Arbeiten ist der Abstraktionsgrad gestiegen. Statt der traditionellen Malerei damals mit Staffel und Pinsel bevorzug sie jetzt  eine Art Mischtechnik, die künstlerisch eine andere Vorgehensweise erfordert. In diese Technik eingeführt wird der Betrachter schon, wenn er den Ausstellungsraum betritt. Links wird er von einem fast weißen Triptychon empfangen, das ganz deutlich macht: der Stil hat sich gegenüber früher geändert.
Interessant für den Kunstbetrachter ist es immer, wenn sich der Künstler oder die Künstlerin selbst zu ihrer Kunst äußert. In einer kleinen Begrüßungsrede macht Viktoria Reich deutlich, dass ihre Bilder dem Betrachter maximale Freiheit lässt, selbst seine Fantasie spielen zu lassen. Diese ästhetischen Vorstellungen hat sie an der Kunst der russischen Avantgarde geschult. Auch in dieser Ausstellung gibt ein ein verbindendes Motiv. Ein Vogel fliegt durch die Abstraktionen in der Reichgallery der Art von ViaRei.

Autor: ‎Paul Forssbohm, am‎ 29.09.2019